Etappe 4: von Transsilvanien in die Walachei

Etwas geschafft und mit wenig Schlaf nach der gestrigen Party ging es zuerst nach Sibiu (Hermannstadt). Eine wunderschöne Stadt, in der man sich als Deutschsprachiger quasi wie daheim fühlt. Überall deutsche Namen und man versteht plötzlich wieder jedes Wort. Dabei hat sich die Stadt den Charme vergangener Jahrhunderte bewahrt. 

Weiter ging es zum Transfagarasan-Pass. Eine sehr bekannte Passstraße, die Transsilvanien und die Walachei miteinander verbindet. Spektakuläre Ausblicke boten sich, das Wetter hat toll mitgespielt und der Volvo nimmt auch diese Etappe spielend. 

Ziel der heutigen Fahrt ist für uns Râmnicu Vâlcea (Rümnick) und das schöne Castle Hotel.

2 Antworten auf „Etappe 4: von Transsilvanien in die Walachei“

  1. Sieht so aus, als hätte sich eines der Teams schon ordentlich verfahren. Oder es hat die Gelegenheit genutzt, sich nach Kroatien abzusetzen …

Kommentare sind geschlossen.