Wieder zu Hause

Auch die letzte Fahrt, von Salzburg ins heimische Karlsruhe, lief (zumindest für uns) problemlos. In Salzburg wurden wir noch von einem anderen Team gebeten, sie wenigstens über die Grenze zu schleppen, das Getriebe hatte 500m vor dem Ziel den Geist aufgegeben. Die Schleppaktion war leider nicht erfolgreich, wir sind dann mit stinkender Kupplung in einer wegen Baustelle gesperrten Unterführung liegen geblieben, ein richtiger Abschlepper musste also doch noch her.

Zahlen, Daten, Fakten

Für die Freunde nackter Zahlen hier noch ein paar interessante Fakten:

von Team #158 Al Bunny gesammelte Spenden: 504,50€
von allen Teams gesammelte Spenden bei dieser Rally: 285.000€
gesamt gefahrene Strecke von Karlsruhe bis Karlsruhe: 5.460km
Pannen, Unfälle, Roadkills, Strafzettel, Polizeikontrollen Team #158: 0
verbrauchtes Benzin: ca. 450l
verbrauchtes Öl: 2l
niedrigste gemessene Temperatur: 9°C in Rumänien an der Transfagarasan-Passstraße
höchste gemessene Temperatur: 36°C in Tirana, Albanien

In den kommenden Tagen werden wir hier noch ein ein Fotoalbum verlinken, das ganze Material muss aber erst noch sortiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.